Forscher WARNEN: Größter SUPERVULKAN Europas vor dem Ausbruch

Es klingt nach unvorstellbarer Apokalypse, doch es ist traurige Realität: Die Italienische Millionenstadt Neapel wird zum zweiten Pompeji werden. Der gewaltige Supervulkan Campi Flegrei am Ostrand der Stadt wird dafür verantwortlich sein und Europa möglicherweise eine Lava-Apokalypse bescheren. Und das vielleicht schon SEHR BALD!

Zuletzt war dieser Vulkan vor rund 500 Jahren aktiv und lies einen neuen Berg entstehen. Doch dieser ist kein Vergleich zur gigantischen, 10 Kilometer großen Caldera, die ein Ausbruch vor 20.000 Jahren in die Luft gesprengt hat, während Gesteinspartikel über dem gesamten Mittelmeerraum niederregnen. Eine Caldera, in die in den letzten Jahrhunderten Neapel hineingewachsen ist.

Kochend heiße Dämpfe steigen aus dem Krater der Campi Flegrei, den schon die Römer als „Tor zur Unterwelt“ betrachtet haben.

Gewachsen in einen aktiven Supervulkan mit regelmäßigen Erdbeben, massiven Entgasungen und drastischen Bodenhebungen, die neues Unheil ankündigen.

Dies zumindest wissen Experten seit Jahrzehnten und weil ein Journalist dies gerade erst wiedergefunden und sein wöchentliches Klickkontingent noch nicht erreicht hat, gibt es nun diesen Artikel. Immerhin hat man das in den letzten Jahrzehnten auch erst ein paar hundert mal auf verschiedenen Webseiten lesen können.
Aber keine Angst: „kurz bevorstehen“ ist ein sehr dehnbarer Begriff. Für einen Geologen bedeutet das zum Beispiel irgendwann in den nächsten 100.000 Jahren. Und Apokalypse? Naja, kann doch sein, die Forscher verheimlichen sicher etwas!!1!

Inspiriert durch: msn.com

Will man wirklich was zum Thema wissen, schaut man beim INGV nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.